Follow

Liebe aktive Nutzer*Innen,
Wir haben überlegt, in unserem Installationsservice zu verwenden.
Mit diesen Libraries haben wir aber nur begrenzt Erfahrung.

Daher unsere Frage an euch:
Funktioniert microG für euch wie erwartet?
D.h. laufen Apps die eigentlich google services brauchen ohne/mit kleinen/mit großen Problemen?

Gerne retooten - wir freuen uns auf euren Input!

@team Auf meinem /e/-OS-Gerät ist noch keine App nicht gelaufen, und MicroG hat auch noch nie Probleme gemacht. Push-Benachrichtigungen kommen ganz normal an, und die Corona-Kontaktnachverfolgung mittels Exposure Notifications klappt auch.

@mondstern @team Die App @CCTG funktioniert auch, braucht aber @microg nicht zwingend. Ich meinte eher die Corona-Warn-App, die ja auf die Google-Dienste bzw. MicroG angewiesen ist.

@datenschutzratgeber

Hey, ich würde mich über Tipps zu funktionierenden Push-Benachrichtigungen freuen. Bei mir funktionieren nämlich ganz viel nicht bei #eOS : Tagesschau, Sportschau,. ..

@synonymon Geh mal in die Einstellungen und schau unter System ➡️ MicroG ➡️ Cloud Messaging, ob der Schalter bei „Push-Nachrichten erhalten“ aktiviert ist und ob Tagesschau usw. unter „Apps, die Push-Nachrichten benutzen“ gelistet sind. Bei mir funktionieren Benachrichtigungen aller Art (u.a. Tagesschau-Eilmeldungen). So sollte es aussehen:

@datenschutzratgeber
Danke. Ich kann Cloud-Messaging gar nicht aktivieren. Muss ich dafür ein Google-Konto nutzen? Das möchte ich ja explizit nicht.

@synonymon Nein, ein Google-Konto ist nicht nötig. Wahrscheinlich ist bei dir die Geräte-Registrierung (auch in den MicroG-Einstellungen) ausgeschaltet, die für Cloud-Messaging erforderlich ist.

@datenschutzratgeber
OK, dass ist richtig, danke. Ist aber dann auch bei Google, also datenschutztechnisch bedenklich, richtig?

@synonymon MicroG entfernt zwar identifizierende Daten, muss aber eine eindeutige Kennung erzeugen, damit die Push-Benachrichtigungen funktionieren, die ja auch über Google-Server laufen. Das ist eben der Preis für den Komfort, den MicroG bzw. Google bieten. 🤷‍♂️ Ob du ihn zahlen willst, musst du selbst entscheiden.

@datenschutzratgeber
Ja, schade. Dachte, es gäbe eine funktionierende, alternative Push-Lösung, z.B. andere Anbieter. Danke für die Erklärungen.

@synonymon MicroG und /e/ OS können halt nichts daran ändern, dass die meisten Mainstream-Apps nun mal den Googles Platzhirsch verwenden. Um Apps dazu zu bringen, einen anderen Push-Dienst zu verwenden, müsste der Quelltext angepasst und neu kompiliert werden – was natürlich nicht automatisch geht.

@caos
Danke, guter Hinweis.
Ich versuche auch überwiegend Fdroid-Apps zu nutzen. Aber auch da kein Push (z.B. Tagesschau-Repo).
@team @datenschutzratgeber

@synonymon @caos @team Es gibt übrigens einige Apps, die eigene Benachrichtigungsdienste verwenden, z.B. @Tutanota oder @threemaapp. Ansätze für neue, freie Standards wie @unifiedpush haben sich leider noch nicht durchgesetzt. Laut unifiedpush.org/users/apps nutzen es nur Fedilab, FindMyDevice, Tox und zwei Matrix-Clients – aber immerhin. Ich kann für Unified Push übrigens Ntfy wärmstens empfehlen: f-droid.org/packages/io.heckel

@datenschutzratgeber

@datenschutzratgeber

Threema-Push nutze ich damit auch. Das klappt gut, auch weil vollständig vom Anbieter implementiert und geliefert. Keine großen eigenen Schritte erforderlich. 👍 @threemaapp
Dieser eigene Push-Service für's Fediverse funktioniert bei mir nicht. Habe ich deinstalliert. Aber liegt wahrscheinlich an mir / meinen Einstellungen.

@team
Push-Benachrichtigungen kommen meistens verzögert an (5-30 Minuten zu spät)

@team Insgesamt mit mehreren μG-Installationen sehr zufrieden, allerdings die meisten Apps eh von F-Droid. Threema aus dem Threema-Shop nun mit Threema-Push. Die neueren Versionen von Ebay-Kleinanzeigen und Congstar funktionieren nicht mehr, also bleiben die alten Versionen installiert.

Sign in to participate in the conversation
social.meissa

Die meissa community.

impressum